Competition for DeFi – Circle introduces business accounts with high interest income

The “centralized financial services” are now increasingly competing with the decentralized financial services.

The Circle Business Account, the business account of the crypto payment service provider Circle, which was originally intended to offer Internet companies an alternative to bank accounts with traditional, centralized financial institutions, is now also becoming a competitor for decentralized financial services (DeFi).

Circle, which is supported by Goldman Sachs and even publishes the Stablecoin USDC had the Circle business account on March 10, 2020 introduced

The corresponding business accounts offer companies a number of possibilities to use the USDC as uncomplicated as possible as a means of payment and transaction. For example, you can connect the stablecoin to traditional payment systems via an API, receive payments in US dollars as Crypto Code or use this to pay at various online retailers.

The crux so far, however, was that crypto assets in the form of stablecoins such as the USDC could be better invested in DeFi projects, as higher interest income beckoned here. According to data from DeFi information portal DeFirate, projects such as Aave and Fulcrum currently offer 3.4% and 11.6% interest on the USDC, respectively.

Circle has now countered this by introducing new business accounts with particularly high interest rates on November 5th

This is intended to ensure that corporate customers prefer to park their crypto funds with Circle, and thus in the system of “centralized financial services” (CeFi). As stated on the company’s website, the corresponding interest rates are between 8.5% and 10.75% per year. However, interested customers must first register on a waiting list.

The interest income is skimmed off daily and paid out weekly, which is a clear advantage over traditional business accounts, which often only pay out monthly or even annually. Accordingly, Circle is more oriented towards DeFi projects that offer interest income in real time. The end result is a financial product that combines the rapid availability and attractive interest rates of decentralized financial services with the security of centralized financial services.

The new offer from Circle is the next crossover between “CeFi” and “DeFi”. In August, the OKEx crypto exchange already entered into a partnership with Bitrue in order to create similar synergies.

Raoul Milhado, CEO of Elitium, recently in a commentary for Cointelegraph written , competition between DeFi and CEFI that ultimately for consumers is beneficial:

“Centralized and decentralized apps can be combined to create new financial products and get more people excited about DeFi […]. By combining DeFi and CeFi, we can simplify the transition from a centralized to a decentralized financial system. “

Krypto-Markt-Kappe gewinnt 15 Milliarden Dollar, während der Bitcoin-Preis 14.100 Dollar erreicht (Market Watch)

Der gesamte Kryptowährungsmarkt gewann in den letzten 24 Stunden des Handels rund 15 Milliarden Dollar, da Bitcoin ein Hoch erreichte, das wir seit Januar 2018 nicht mehr gesehen haben.

Die Achterbahnfahrt von Bitcoin setzte sich in den letzten 24 Stunden mit erheblichen Schwankungen fort, die zu einigen wenigen 500-Dollar-Bewegungen führten und schließlich das vorherige Hoch von 2019 durchbrachen. Die Altmünzen haben mit einigen grünen Charts eine Verschnaufpause eingelegt, und die Marktkapitalisierung ist um etwa 15 Milliarden Dollar gestiegen.

Bitcoin geht auf einen wilden 24-Stunden-Ritt

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die trüben Tage von Bitcoin hinter der Krypto-Währung liegen. Wie CryptoPotato gestern berichtete, trieb die Ankündigung der EZB die Anlage auf fast $13.700, bevor sie ziemlich schnell etwa $450 verlor.

Der Preisrückgang führte zu einem Intraday-Tiefststand der BTC von etwa 13.150 $. Seitdem ist die primäre Kryptowährung jedoch allmählich gestiegen.

Erst vor wenigen Stunden erreichte die Binance ein Tageshoch von etwa 14.100 $, was einen Preispunkt darstellt, den wir seit Januar 2018 nicht mehr gesehen haben. Seitdem ist die Kryptowährung auf etwa 13.900 Dollar zurückgegangen, wo sie derzeit gehandelt wird. Es ist interessant zu sehen, ob die BTC in der Lage sein wird, mit ihrem zinsbullischen Momentum Schritt zu halten.

Jedenfalls hat die Dominanz von Bitcoin auch leicht zugenommen und liegt derzeit bei 63,7%. Dies zeigt, dass Altcoins immer noch nicht in der Lage waren, ernsthafte Wege zu beschreiten, obwohl die meisten von ihnen in grüner Währung sind.

Ein Hauch von frischem Grün für die Altmünzen

Die alternativen Münzen haben in den letzten Tagen keinen Spaß gemacht. Die meisten haben sich jedoch seit gestern erholt.

Ethereum schaffte es gestern, seinen Preis über 380 $ zu halten, und ein Anstieg um 4% hat ihn in die Nähe von 392 $ getrieben. Ripple (2,1%), Binance Coin (1,6%), Chainlink (3,7%), Polkadot (5%), Cardano (2,6%) und Litecoin (5%) sind ebenfalls im grünen Bereich.

Wie es typischerweise geschieht, sind bei Altmünzen mit niedriger und mittlerer Kappe mehr Schwankungen zu beobachten. Blockstack führt mit einem Preissprung von 17%, und ABBC Coin folgt mit einem Anstieg von 16%.

Ren (11 %), Ocean Protocol (10,5 %), Yearn.Finance (10 %) und Reserve Rights (10 %) sind die anderen Vertreter des zweistelligen Preispumpenclubs.

Insgesamt ist die gesamte Marktkapitalisierung vom gestrigen Tiefststand von 390 Milliarden Dollar auf 405 Milliarden Dollar gestiegen.

La OI de BitMEX tiende a subir a medida que los operadores van en corto en Bitcoin; por qué esto es alcista

Ha sido una semana salvaje para los mercados criptográficos, con los inversores teniendo que digerir una plétora de noticias que favorecían en gran medida a los osos de Bitcoin.

Dicho esto, el mercado sorprendentemente no reaccionó muy negativamente a ninguno de estos desarrollos, lo que parece ser un signo de creciente madurez.

Uno de los principales acontecimientos de esta semana que tiene implicaciones secas para el mercado criptográfico es la decisión de la CFTC de acusar a los tres cofundadores de BitMEX de múltiples violaciones regulatorias – algunos de los cuales los cargos incluso conllevan tiempo de prisión.

El tamaño y la influencia de BitMEX en todo el mercado no puede ser exagerado, lo que hace que la perspectiva de que su dominio sea cerrado por el gobierno de los EE.UU. sea bastante aterradora, independientemente de la probabilidad de que esto suceda.

Un operador está notando ahora que el interés abierto en BitMEX está comenzando a encontrar un piso y una tendencia más alta después de un éxodo masivo de dinero fuera de la plataforma.

Observa que parece que los operadores están empezando a ir en corto en Bitcoin, lo que podría significar que es inminente un apretón de manos.

Bitcoin ve un extraordinario apretón de manos en el comercio lateral

En el momento de escribir este artículo, Bitcoin se está negociando marginalmente a su precio actual de 10.560 dólares. Aquí es donde ha estado operando durante los últimos días, con los compradores y vendedores llegando a un punto muerto tras la volatilidad vista a principios de semana.

Donde las tendencias de todo el mercado en los días y semanas venideras probablemente dependerán principalmente de cómo se resuelva esta fase de consolidación en curso.

Si los osos toman el control, necesitarán empujar a Bitcoin por debajo de su soporte de 10.200 dólares para que se catalice un descenso de mayor alcance. Los toros deben romper 11.200 dólares, ya que otro rechazo aquí apuntaría a una debilidad subyacente significativa.

Analista: El interés abierto de BitMEX indica que un apretón de corto plazo es inminente

En un reciente tweet, un analista observó que el interés abierto por Bitcoin en BitMEX está empezando a encontrar un suelo y a subir más alto, con gran parte de este crecimiento debido a las posiciones cortas recién abiertas.

Como tal, cree que un apretón podría ser inminente a corto plazo.

“Parece que el interés abierto de Bitmex está empezando a encontrar un piso y una tendencia al alza. Durante este período todavía tenemos a CVD haciendo bajas. ¿Aquellos que andan por ahí abriendo nuevas posiciones cortas? Carga el apretón”, dijo.

Si se produce una pequeña compresión a corto plazo, podría ser justo lo que Bitcoin necesita para ver un impulso serio en los próximos días y semanas.

Ethereum 2.0: will the long-awaited update go live in a few weeks?

Ethereum 2.0 developer Ben Edgington assumes that the update, long awaited by crypto investors, will be introduced in six to eight weeks. Staking with Ether should be possible this year.

The Ethereum 2.0 developers Edgington goes into a blog post assume that the “Deposit Contract” for the minutes will be published in a few days

As I understand it, we are ready for the release of the long-awaited Ethereum 2.0 update. The Beacon Chain should be published in six to eight weeks at the latest.

This should finally make it possible to stake Ether (ETH) . In addition, the “Deposit Contract” enables the smooth exchange of Ether between Immediate Edge and Ethereum 2.0. Thus, the update represents one of the biggest remaining puzzle pieces for the start of Ethereum 2.0.

Something is happening – ETH staking should be possible this year

The contribution by ConsenSys developer Edgington was published after a successful test run of the Zinken testnet. Anthony Sassano of Set Protocol saw the successful launch of the Zinken-Testnet as a dress rehearsalfor the start of phase zero for Ethereum 2.0.

In order to approve the stat of phase 0, a total of 500,000 ETH must be blocked in the staking contract of the beacon chain. Based on the current ETH rate, that’s just under 190 million US dollars. The start of the Genesis block takes place one week after this minimum is reached.

All this means that after years of development and many tests, the transition to phase 0 of ETH 2.0 can begin.

Despite little participation in various ETH 2.0 test networks, Edgington is firmly convinced that the network is finally ready for the initiation of phase zero:

I think people are a little bit bored with testnets. It is time to move on, we have to start phase 0 as soon as possible.

Caution is advised – Ethereum 2.0 is not live yet

Despite all the positive news, Ethereum developer Ben Edgington points out that his statements are not binding. Still, many assume that Ethereum 2.0 will start soon.

In the meantime, Edgington countered that investors should beware of scams:

Be careful out there. Many fake Ethereum 2.0 websites will be published in the next few days. Pay attention to the official announcement and do not act recklessly.

Although there have already been several test networks, such as the Medalla test network, no one currently knows whether ETH 2.0 can be launched without any problems. A smooth transition from Ethereum to Ethereum 2.0 is not guaranteed. In addition, it is possible that problems arise that could end with the total loss for Ethereum stakers.

Max Keizer opfordrer Jack Dorsey til Bitcoin, siger amerikanske administrerende direktører ‘får ikke’ det

  • Bitcoin-tyr Max Keizer kaldte Twitter og Square, Inc. CEO Jack Dorsey for hans engagement i kryptokurrency.
  • Dorsey sagde, at det nuværende finansielle system er “ekskluderende” og en negativ indvirkning på samfundet.

Den populære kryptokommentator og BTC-tyr Max Keizer opfordrede Twitter og Square, Inc. CEO Jack Dorsey for hans engagement i bitcoin, mens han sagde, at amerikanske administrerende direktører “ikke får det store billede.”

I et tweet, der blev offentliggjort den 30. september, kaldte Max Keizer Dorsey’s forpligtelse over for bitcoin “smukke ord”, men stillede spørgsmålstegn ved, om administrerende direktør havde samme niveau af engagement som andre tal i branchen.

Keizer pegede på Michael Saylor, grundlægger af MicroStrategy, og hans virksomheds betydelige investering i bitcoin som en mere eksemplarisk figur for branchen

Keizer hævdede også, at amerikanske administrerende direktører manglede det “store billede” på bitcoin og dets værdi i lande som Nigeria, der i øjeblikket gennemgår massiv krypto-adoption.

Keisers kommentarer kom som svar på et tweet fra Dorsey, der kaldte Bitcoin Era “direkte aktivisme” mod det nuværende finansielle system. Dorsey, der grundlagde betalingsplatformen Square, kaldte det finansielle system “ekskluderende” og sagde, at det negativt påvirkede meget af vores samfund.

Keizer, der er vært for Keizer-rapporten, har været en lang tid bitcoin-tyr og kryptosupporter. Tidligere på måneden forudsagde han, at bitcoin i sidste ende ville opnå en bred vedtagelse af centralbanker i lyset af global fiat-fiasko.

Wie man eine Satellitenschüssel an zwei Empfänger anschließt

Wie man eine Satellitenschüssel an zwei Empfänger anschließt
Von Sotires Eleftheriou

Einheimische Satellitenschüssel
Sie können nicht einfach eine Satellitenschüssel an zwei Empfänger anschließen, indem Sie eine Splitterbox verwenden. Das Problem besteht darin, dass der Empfänger ein Signal sendet, um zu steuern, auf welches Band und welche Polarität der Abtastkopf (für einen rauscharmen Block als L.N.B. bezeichnet) vor der Schüssel sich einstellt und das Kabel zum Empfänger sendet. Wenn Sie zwei Empfänger an dieselbe Schüssel anschließen, kommt es zu einem Konflikt zwischen den beiden Steuersignalen. Umgekehrt kann entweder ein L.N.B. mit zwei oder mehr unabhängigen Ausgängen oder ein Blocker zur Beseitigung des Konflikts verwendet werden. Der Nachteil der zweiten Methode ist, dass die Kanäle, die Sie auf dem zweiten Empfänger sehen können, davon abhängen, auf welchen der Hauptempfänger abgestimmt ist.

Methode 1: Verwendung eines Twin- oder Quad-L.N.B.
Schritt 1
Ersetzen Sie den L.N.B. auf Ihrem Teller durch einen, der entweder zwei oder vier unabhängige Ausgänge hat.

VIDEO DES TAGES
Schritt 2
Schließen Sie ein Koaxialkabel mit Satellitenqualität an einen der freien Ausgänge des L.N.B. an. Verwenden Sie Fusionsband oder eine geformte Gummiabdeckung, um die Verbindung vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Schritt 3
Verlegen Sie das Kabel bis zu dem Raum, in dem sich der zweite Empfänger befindet, und schließen Sie es an den Empfänger an und schließen Sie es an den Empfänger an.

Methode 2: Aufteilen des Signals
Schritt 1
Trennen Sie das Kabel von Ihrem Hauptempfänger. Schließen Sie es an eine Splitterbox mit Netzblock an einen seiner Ausgänge an.

Schritt 2
Schließen Sie ein Kabel an den Hauptausgang der Splitterbox an und verbinden Sie es mit dem Schüssel-Eingang Ihres Satelliten-Hauptempfängers. Schließen Sie ein zweites Kabel an den stromblockierten Ausgang des Splitters an und verbinden Sie es mit dem sekundären Receiver.

Schritt 3
Wenn Ihr Hauptempfänger über einen “Durchschleif”-Anschluss auf der Rückseite verfügt, können Sie diesen anstelle des Splitters verwenden. Führen Sie einfach ein Kabel von der Durchschleifung zu Ihrem zweiten Empfänger.

 

Kommentare anzeigen

VERWANDTE ARTIKEL
1
Unterschied zwischen Dual-LNB & Single-LNB
2
Anschließen eines Plattenspielers an einen Empfänger ohne Phono-Eingang
3
Fehlerbehebung bei LNB

 

Entfernen des Schutzes aus einer geschützten Arbeitsmappe in Excel

Sam hat eine Excel-Arbeitsmappe mit einem Kennwort geschützt. Er will diesen Schutz nicht mehr, und er hat die (für ihn) offensichtlichen Möglichkeiten ausprobiert, diesen Schutz aufzuheben. Wenn er die Arbeitsmappe schließt, benötigt Excel jedoch immer noch ein Kennwort, um die Arbeitsmappe wieder öffnen zu können. Sam fragt sich, wie er den Schutz einer Arbeitsmappe, die er zuvor geschützt hat, vollständig entfernen kann.

Es gibt hier zwei Vorbehalte zu beachten, bevor man nach Möglichkeiten zur Lösung des Problems sucht. Erstens geht es Sam darum, den Schutz der Arbeitsmappe aufzuheben, und nicht darum, den Schutz der Arbeitsmappe anzupassen. Zweitens hat Sam bereits das Kennwort für die Arbeitsmappe und kann darauf zugreifen – er möchte die Arbeitsmappe einfach nur speichern, damit das Kennwort nicht noch einmal benötigt wird. (Es ist nicht sein Wunsch, eine Arbeitsmappendatei zu öffnen, für die er das Kennwort nicht hat).

Als erstes sollten Sie jeden Schutz innerhalb der Arbeitsmappe entfernen. Dies tun Sie, indem Sie zunächst die Registerkarte Review des Menübands anzeigen. Was Sie dann tun, hängt von Ihrer Excel-Version ab.

Wenn Sie Excel 2007 verwenden, sollten Sie in der Gruppe Änderungen ein Tool zum Aufheben des Dokumentenschutzes sehen. (Wenn Sie stattdessen ein Tool “Dokument schützen” sehen, ist Ihre Arbeitsmappe derzeit ungeschützt.
Wenn Sie eine neuere Version von Excel verwenden, sehen Sie in der Gruppe Schutz ein Arbeitsmappen-Tool oder ein Arbeitsmappen-Schutz-Tool. Wenn dieses Tool “ausgewählt” aussieht, ist der Schutz in der Arbeitsmappe im Spiel.
Klicken Sie auf das Tool, und entweder ist die Arbeitsmappe sofort ungeschützt (wenn mit dem Schutz kein Kennwort verbunden war), oder Sie sehen das Dialogfeld Arbeitsmappe ungeschützt. (Siehe Abbildung 1.)

 

Abbildung 1. Das Dialogfeld Arbeitsmappe ungeschützt aufheben.

Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK.

Als Nächstes müssen Sie jeglichen Schutz auf Arbeitsmappenebene entfernen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie dies tun können. Eine Möglichkeit besteht darin, diese Schritte zu befolgen:

Klicken Sie in Excel 2007 auf die Schaltfläche Office oder zeigen Sie in späteren Versionen von Excel die Registerkarte Datei der Multifunktionsleiste an.
Klicken Sie auf der linken Seite des Dialogfelds auf Vorbereiten (Excel 2007) oder Info (spätere Versionen).
Wenn Sie Excel 2010 oder höher verwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche Arbeitsmappe schützen. Excel zeigt eine Dropdown-Liste mit Optionen an.
Klicken Sie auf Dokument verschlüsseln (Excel 2007) oder Mit Kennwort verschlüsseln (spätere Versionen). Excel zeigt das Dialogfeld Dokument verschlüsseln an. (Siehe Abbildung 2).

(Siehe Abbildung 2.) Abbildung 2. Das Dialogfeld Dokument verschlüsseln.

Entfernen Sie den Inhalt des Dialogfelds.
Klicken Sie auf OK.
Verwenden und speichern Sie Ihre Arbeitsmappe wie gewohnt.
Die obigen Schritte entfernen nur das zum Öffnen der Arbeitsmappe erforderliche Kennwort. Es ist sehr gut möglich, dass mit der Arbeitsmappe ein anderes Kennwort verknüpft ist. Das Entfernen dieses Kennworts bringt uns zum dritten Ansatz; er beinhaltet das erneute Speichern Ihrer Arbeitsmappe. Befolgen Sie diese Schritte:

Klicken Sie auf F12. Excel zeigt das Dialogfeld Speichern unter an.
Klicken Sie links neben der Schaltfläche Speichern auf Extras. Excel zeigt eine Dropdown-Liste mit Optionen an.
Klicken Sie auf Allgemeine Optionen. Excel zeigt das Dialogfeld Allgemeine Optionen an. (Siehe Abbildung 3).

Abbildung 3. Das Dialogfeld Allgemeine Optionen wird eingeblendet.

Löschen Sie alle Kennwörter, die im Feld Kennwort zum Öffnen angezeigt werden.
Löschen Sie alle Passwörter, die im Feld Zu änderndes Passwort angezeigt werden.
Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Schreibgeschützt empfohlen.
Klicken Sie auf OK. Excel schließt das Dialogfeld “Allgemeine Optionen”.
Klicken Sie auf Speichern. Excel fragt Sie, ob Sie die vorhandene Datei ersetzen möchten.
Klicken Sie auf Ja. Die Arbeitsmappe wird ohne Passwörter gespeichert.
Wenn Sie immer noch Probleme beim Öffnen der Datei haben, ist es möglich (wenn auch nicht wahrscheinlich), dass die Arbeitsmappe in Windows selbst irgendwie geschützt ist. Dies ist meistens dann der Fall, wenn die Datei auf einem Netzlaufwerk gespeichert ist, auf das Ihr Administrator Sicherheitsberechtigungen angewendet hat.